||    As Salamu ´aleikum und herzlich willkommen auf Islamlernen.com!    ||    Neu: Warum der Muslim geprüft wird    ||    Neu: Die ausreichende Antwort ...    ||    Aktuell: Vorbereitung auf Ramadan    |  |  Dhul-Hidschaa 26, 1437 Hidschri
  Menu   
 

  Nachricht bei neuen Texten?   
 
 
 
Newsletter Islamlernen.com
anmelden abmelden

 

 
     

  ´Arafah   
Der Gesandte
(
sallaALLAHu ´aleihi wa sallam) sagte:
"Was das Fasten an dem
Tag
´Arafah (anbelangt,)
 so erhoffe ich
von ALLAH,
dass es die Sünden

des vergangegen und
 des kommenden
Jahres tilgt.
"
[Muslim]

 
Aktuell (Dhul Hidschah)

Die besten Tage im Diesseits
-Die ersten zehn Tage von Dhul-Hidschah-

Die ersten zehn Tage von Dhul-Hidschah sind für den Muslim
von großer Bedeutung, wie unser geliebter Prophet Muhammad (sallaALLAHu ´aleihi wa sallam) sagte:
"Es gibt keine Tage, an denen die gute Tat ALLAH lieber ist, als an diesen zehn Tagen (...)" [Bukhary]

Unter diesen Tagen gibt es den großartigen Tag ´Arafah (dessen Fasten die Sünden von 2 Jahren tilgen). Darauf folgt der Festtag der Muslime, an dem wir uns an eine ganz besondere Geschichte erinnern...
Zu den Vorzügen dieser Tage und dem Leitfaden, welche rechtschaffenen Handlungen verrichtet werden können:
Hier klicken!


Die vier heiligen Monate

Die vier heiligen Monate
Dhul-Qa´dah - Dhul Hidschah - Al Muharram & Radschab


Der islamische Monat Al-Muharram ist eingetroffen. Ein gewöhnlicher Monat?

Nein, ein besonderer Monat, dem ALLAH eine besondere Stellung verlieh: Der Herr erwählte diesen Monat als einen heiligen Monat aus. Doch was ist besonders an einem heiligen Monat? Ergeben sich hieraus Besonderheiten für den Muslim? ALLAH ta´ala gibt im folgenden Vers einen Hinweis:

 „Und wenn einer die Heiligtümer ALLAHs hoch ehrt, so ist es gut für ihn bei seinem Herrn.“ [Surah (22) Al-Hadsch, Vers 30]

Des Weiteren sagte Ibn `Abbas (ra) bezugnehmend zu den heiligen Monaten (wozu der Monat Al-Muharram zählt):

„(…) ER -also ALLAH- hat die vier Monate für heilig erklärt (…) und die Sünden in ihnen als schwerwiegender (bestimmt) und die gute Tat und die Belohnung schwerwiegender (gemacht).“

 



  Partnerseite